TuS Deuz bezwingt in seinem ersten Tischtennismeisterschaftsspiel in der Vereinsgeschichte die Herren 6 klar mit 9:3

0

Mit für die 2. Kreisklasse vielen Zuschauern startete der TuS Deuz mit seiner vor zwei Jahren neugegründeten Tischtennisabteilung erstmalig in der Vereinsgeschichte in die Tischtennis-Meisterschaftssaison. Und wie!

In der ersten Runde konnte die TTG die Ergebnisse noch ausgeglichen halten, denn Klaus Lowski und der sehr starke Dirk Flender gewannen ihr Spiel. So stand es zunächst 2.2.

Helmut Kasprzik – Dirk Flender am 30.08.2020: 9:11, 11:6, 6:11 und 6:11

Gerd Weber – Klaus Lowski am 30.08.2020: 7:11 10:12 und 5:11

Als Schlüsselspiel für den weiteren Verlauf kann das sehr knappe und umkämpfte Fünfsatzspiel von Helmut Kasprzik gegen Klaus Lowski angesehen werden. Im Duell der beiden Einser gewann Helmut Kasprzik mit 12:10 im entscheidenden fünften Satz nach beidseitigen furiosen Ballwechseln, die mit viel Beifall bedacht wurden.

Erneut war es Dirk Flender, der einen Sahnetag erwischt hatte, der als einziger TTGler sein Spiel in der zweiten Runde gewinnen konnte zum aktuellen Zwischenstand von 5:3 für den TuS Deuz.

Klaus-Peter Göbel, Wolf-Uwe Gerbershagen, Klaus Lowski und Dirk Flender am 30.08.2020

In der dritten Runde gewann der TuS Deuz alle Spiele zum 9:3 Sieg. Das hintere Paarkreuz der Deuzer mit Andreas Görg und Sonja Werthenbach gewann alle sechs Spiele bei jeweils nur einem einzigen Satzverlust. Ganz anders bei unserem hinteren Paarkreuz: Klaus-Peter Göbel und Wolf-Uwe Gerbershagen verloren alle Spiele bei jeweils nur einem Satzgewinn.


Schauen Sie sich die weiteren Artikel an