2011-2020

2011
• Höhepunkt in diesem Jahr – und in der gesamten Vereinsgeschichte – ist aber eindeutig die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften der Senioren in den beiden Dreifachturnhallen am Giersberg – und dem Geselligen Abend in Netphen in der Kulturhalle! Cheforganisator ist Gerhard Johnson, der den Seniorenausschüssen auf Landes- und Bundesebene angehört und die Meisterschaften nach „Siegen“ (= Netphen geholt hat). Die dreitätigen Titelkämpfe mit 500 Spielern aus ganz Deutschland sind von der Teilnehmerzahl die größte offizielle Veranstaltung des Deutschen Tischtennis-Bundes.
• Karl-Hermann Weiß setzt der Veranstaltung das „Sahnehäubchen“ (so die Lokalpresse) auf. Er wird bei der „Heim-DM“ zusammen mit seinem Partner Günter Münnemann aus Holzwickede Deutscher Meister im Doppel!
• Bei den Westdeutschen Meisterschaften der Senioren in Brackwede sind wir mit 5 Spielern vertreten: Karl-Hermann Weiß, Neu-Mitglied: René Theillout, Paul Vohs, Peter Lattek und Silvano Benedetti, Sie kehren mit sieben Treppchenplätzen zurück.
• Angelina Baldus, Julia Schäfer und Larissa Nassauer beherrschen die Mädchen-Klasse bei den Kreismeisterschaften.
• Karl-Hermann Weiß wird Sportler des Jahres der Stadt Netphen.

2012
• Bei den Bezirksmeisterschaften kommt es im Finale der 65 zu einem Vereinsduell: René Theillout (Sieger auch im Einzel) und Silvano Benedetti gewinnen gegen Karl-Hermann Weiß (zusammen mit Karl-Heinz Meier aus Menden-Platteheide)
• Unsere Senioren Karl-Hermann Weiß, Paul Vohs, René Theillout (Sieger im Mixed und im Doppel 65) und Silvano Benedetti bringen 6 Medaillen von den Westdeutschen Meisterschaften zurück.
• Von den Mannschaftsmeisterschaften in Xanten kehrt das Trio Karl-Hermann, Paul und René als Dritter der 60er Klasse zurück.
• Bei der Senioren-WM in Stockholm gelingt Karl-Hermann Weiß das Kunststück, in der Trostrunde, an der hunderte Wettbewerber teilnehmen, den 1. Platz zu erringen.
• Angelina Baldus nimmt als ausgewählte Besucherin an den 14. Paralympics in London teil und lernt kennen, „wie Behindertensport funktionieren kann und soll“.
• TTG erfolgreichster Verein bei den Kreismeisterschaften. Titelträger für Netphen: Özgür Özütürk (Herren-A-Doppel), Tim-Christopher Jud und Gabriel Korstian, Larissa Nassauer, Paul Vohs, Peter Lattek, Karl-Hermann Weiß, René Theillout, Silvano Benedetti
• Damen-Zweitligist TV Busenbach (mit Jessica Göbel) besiegen in einem Schaukampf unsere 1. Mit 9:7.
• Die 4. Mannschaft feiert den Aufstieg in die Bezirksliga (Peter Lattek, Volker Bechtel, Ralf-Martin Rautmann, Rainer Lux, Stephan Eggers, Karl-Hermann Weiß, Christian Weyand).
• Auch die 6. Mannschaft wird Meister in der Kreisliga mit Paul-Georg Philipp, Gerhard Johnson, Tim Christopher Jud, Armin Schipplock, Gabriel Korstian, Silvano Bendetti.
• Im Kreispokal verteidigen Markus Schipplock, Kevin Eggers und Matthias Meister in einem Herzschlagfinale den Titel mit 4:3 gegen den TV Neunkirchen. Die Mädchen fertigen TuS Johannland dagegen glatt mit 4:0 ab.

2013
• Das erfolgreichste Nachwuchsteam im Siegerländer Tischtennis schlug – nach einigen Jahren in der höchsten Mädchenklasse im WTTV – bereits im ersten Jahr bei den Frauen wieder zu: Angelina Baldus, Monika Mantler und Julia Schäfer steigen in die Bezirksliga auf.
• Mit der Grundschule Obernetphen wird ein Kooperationsvertrag über eine TT-AG im Rahmen des Ganztagsangebotes geschlossen: Trainer der TTG sollen Jungen und Mädchen der Klassen eins bis vier den Tischtennissport näherbringen. Die Grundschule erweitert ihr Nachmittagsangebot, um Kompetenzen sowohl im sportlichen als auch im sozialen Bereich zu fördern. Die TTG erhofft sich, Talente – und damit neue Mitglieder – zu finden.
• Die neu intensivierte Jugendarbeit trägt Früchte. Titelträger bei den Kreismeisterschaften: Kevin Eggers (A-Klasse), Gabriel Korstian und Thomas Hoffmann (Doppel C-Klasse), Monika Mantler (Damen A-Klasse) und zusammen mit Leontine Weber auch im Doppel, Angelina Baldus (Damen B-Klasse) und zusammen mit Larissa Nassauer auch im Doppel, Paul Vohs (Senioren 60) und zusammen mit Gerhard Johnson auch im Doppel), Karl-Hermann Weiß (Senioren 65) und zusammen mit Silvano Benedetti auch im Doppel, Christin Kölsch (Mädchen A-Klasse), Ben Scherotzki und Moritz Thomas (Schüler-A-Doppel), Ben Scherotzki (Schüler C) und zusammen mit Alexander Kölsch auch im Doppel.
• Beim 4:0 Pokaltriumph gegen Attendorn im Kreispokal sind Samet Heper, Kevin Eggers und Hendrik Oderbein eine Klasse für sich.
• Gleich zum Jahresanfang kommt für die 1. Mannschaft die Hiobsbotschaft, dass Frank Buschhaus an der Bandscheibe operiert werden muss, er kann in der Rückrunde kein Spiel absolvieren. In einem dramatischen Saisonfinale (sieben Punkte aus den letzten vier Spielen) kann der Klassenerhalt in der Oberliga von Martin
Biolek, Kevin Eggers, Markus Schipplock, Samet Heper, Özgür Özütürk und Matthias Meister doch noch erkämpft werden.
• Gerhard Johnson arbeitet als Mitglied des Seniorenausschusses bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der Senioren in Bielefeld und bei der Tischtennis-Senioren-EM in Bremen in der Turnierleitung mit.

2014
• Die Mini-Meisterschaften werden – unter der Regie von Stefan Weiß – wieder einmal mit Erfolg durchgeführt, Sieger sind Leon Galbas (Jungen unter 12 Jahre), Nicolai Groos (Jungen unter 10), Dominic Groos (Jungen unter 8), Jil Kurzweg (Mädchen unter 8).
• Anfang Februar verunglückt Martin Biolek auf der Anreise zum Meisterschaftsspiel bei einem Autounfall schwer, muss im Krankenhaus an der Schulter operiert werden.
• Über die Relegationsspiele mit „12 Stunden Hochspannung“ in eigener Halle schafft die 1. Mannschaft den sportlichen Klassenerhalt in der Oberliga. Bei einem Sieg und einem Unentschieden mussten in der Tabelle die Bilanzen der Sätze herhalten, um diesen Erfolg zu „errechnen“.
• Vater und Sohn Rosenberg kommen aus Bergneustadt zurück zur TTG.
• Die Damenmannschaft (Leontine Weber, Sarah Natzke, Sabrina Pfau, Angelina Baldus, Monika Mantler, Sabrina Eggers und Larissa Nassauer) legt einen Durchmarsch hin – in die Verbandsliga.
• Titelträger bei den Bezirksmeisterschaften in Sundern: René Theillout, Silvano Benedetti, Paul Vohs (zusammen mit Dieter Roth), Karl-Hermann Weiß
• Im Dezember holt René Theillout bei den Westdeutschen Meisterschaften in Ronsdorf Gold (Einzel) und Silber (Doppel-70), Karl-Hermann Weiß freut sich über zwei Silbermedaillen im Doppel und Mixed).

2015
• Abgang der Top-Spieler Boris Rosenberg (zum Klassenrivalen TTC Lantenbach) und Kevin Eggers (in die 3. Bundesliga zum TTC Schwalbe Bergneustadt), damit verbunden freiwilliger Rückzug aus der Oberliga.
• „Titelflut“ (so die Siegener Zeitung) bei den Kreismeisterschaften: Özgür Özütürk, Moritz Thomas, Tom Scherotzki, Gerhard Johnson, Karl-Hermann Weiß, Angelina Baldus, Leontine Weber, Martin Oster, Marcel Braun, Alexander Kölsch, Dominic Groos,
• Paul Vohs, René Theillout und Karl-Hermann Weiß holen Titel bei den Westdeutschen Meisterschaften der Senioren.
• René gewinnt Bronze bei den Senioren-Europameisterschaften in Tampere (Finnland).
• Die Jungenmannschaft mit Michel und Niklas Gerbershagen, Tom und Ben Scherotzki sowie Moritz Thomas dominiert die Bezirksklasse nach Belieben und steigt in die Bezirksliga auf.
• Die 5. Mannschaft feiert die Meisterschaft mit Stephan Reinhart, Ferenc Gelanyi, Rainer Lux, Stefan Weiß, Ralf Otto und Andreas Peters – und steigt in die Bezirksklasse auf.
• Im Kreispokal dominiert die TTG bei der Jugend mit 3 Titeln (Jungen, Mädchen, Schüler-B).

2016
• Nach dem freiwilligen Rückzug in die Verbandsliga gelingt Martin Biolek, Markus Schipplock, Ferenc Fejer-Konnert, Frank Buschhaus, Matthias Stötzel, Samet Heper und Max Jud der sofortige souveräne Wiederaufstieg, diesmal in die neu eingeführte NRW-Liga.
• René Theillout wird Westdeutscher Senioren-Meister im Mixed – und sogar Doppel-Weltmeister (70) bei der Senioren-WM im spanischen Alicante.
• Titelträger bei den Kreismeisterschaften: Moritz Thomas, Martin Oster, Tom Scherotzki, René Theillout, Christian Meier, Rainer Lux, Karl-Hermann Weiß, Marcel Braun, Dominic Groos, Pia Marie Scherotzki, Christin Kölsch, Jil Kurzweg
• Die 7. Mannschaft wird Meister n der 2. Kreisklasse und die 3. Mannschaft in der Bezirksklasse (mit Tim Christopher Jud, Ben Scherotzki, Patrick Oberhauser, Tom Scherotzki, Gabriel Korstian, Ferens Gelanyi und Karl-Hermann Weiß
• Die 1. Jungenmannschaft wird Bezirksligameister und steigt in die NRW-Liga auf (Tom und Ben Scherotzki, Moritz Thomas, Martin Oster, Marcel Braun)

2017
• Die TTG-Senioren-70 werden in der Aufstellung Karl-Hermann Weiß, Silvano Benedetti und René Theillout Westdeutscher Meister.
• Karl-Heinz „Kalli“ Neumann verabschiedet sich mit dem Meistertitel seiner 8. Mannschaft vom aktiven Meisterschaftsspielbetrieb.

2019
• Die Damenmannschaft steigt in der Aufstellung Angelina Baldus, Sarah Natzke, Leontine Weber, Selina Eggers, Christin Kölsch, Saskia Schneider souverän in die NRW-Liga auf.
• Bei der Jahreshauptversammlung übergibt Peter Mihatsch nach Jahren das Amt als 2. Vorsitzender an Wolf-Uwe Gerbershagen. Gerhard Johnson wird für Stefan Weiß Sportwart.
• Die Vereinsverwaltung wird auf das EDV-Programm der Sparkassen S-Verein umgestellt.