Herren 6 beenden mit einem Unentschieden die Hinserie auf Rang 3

0

Im Spiel zwischen dem Drittplatzierten TTG Netphen und dem direkten Tabellennachbarn TuS Müsen gab es ein 8:8. „Da war für uns mehr drin“, so Wolf-Uwe Gerbershagen, „schließlich waren wir 6:2 in Führung gegangen und hatten am Ende 30:25 Sätze zu unseren Gunsten gespielt.“ Solch ein Spiel kann man auch mal gewinnen und so fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an. Mit Blick auf den bisherigen guten Saisonverlauf hellte sich die Stimmung rasch wieder auf.

In den Anfangsdoppeln gab es das erwartete 2:1 für die TTG. Klaus Lowski / Peter Göbel und Dirk Flender / Wolf-Uwe Gerbershagen siegten jeweils glatt in drei Sätzen. Karl-Heinz Schäfer / Peter Mihatsch unterlagen in drei Sätzen gegen das starke Müsener Doppel Uwe Schneider / Silas Ballion.

Im ersten Einzel unterlag Karl-Heinz Schäfer gegen den jungen Spieler Silas Ballion, der sich am Freitag Abend in sehr guter Form zeigte und alles gewann. Zwischenzeitlich stand es somit 2:2.

Klaus Lowski, Dirk Flender, Peter Göbel und Peter Mihatsch gewannen ihre Einzel. Es stand 6:2. Alles sah nach einem Heimsieg aus.

Wolf-Uwe Gerbershagen, Karl-Heinz Schäfer, Klaus Lowski und Dirk Flender verloren ihre Einzelspiele. Zack, es stand 6.6.

Peter Göbel gewann auch sein zweites Einzel sicher mit 3:0. Peter Mihatsch verlor im fünften Satz. 7:7 Zwischenstand. Spannung pur!

Der achte Punkt für die TTG wurde durch Wolf-Uwe Gerbershagen mit einem 3:0 Sieg gesichert.

Im Schlussdoppel blieben Klaus Lowski / Peter Göbel chancenlos gegen Uwe Schneider / Silas Ballion und verloren glatt in drei Sätzen. 8:8 Endstand, weil die Müsener Spieler nach dem zwischenzeitlichen Rückstand von 2:6 immer noch an sich geglaubt haben.


Schauen Sie sich die weiteren Artikel an